Käsekuchen mit Aprikosen-Schokoswirl

von | Sep 29, 2021 | Kuchen & Co. | 0 Kommentare

Du bist toll!
Drei Worte, über die sich jeder, dem sie gelten riesig freut.
Wenn ich allerdings mal ganz ehrlich zu mir selber bin, sage ich diese Worte so gut wie nie, weder zu meinem jeweiligen Gegenüber, noch zu mir selbst.
Warum eigentlich? Vielleicht weil wir im Alltag die guten Dinge viel zu selbstverständlich nehmen oder weil es einfach normaler ist an anderen und besonders an sich selber rumzukritisieren?
Ich bin ehrlich gesagt oft schnell mit Kritik dabei.

Ich hatte das Glück von der lieben Maria von @die_wunschmanufaktur diesen wunderschönen Caketopper zu bekommen und möchte mich damit selber daran erinnern, diesen Satz häufiger auszusprechen, zu anderen und zu mir selbst.

Kommen wir zum Kuchen. Mal wieder ein Käsekuchen. Manchmal denke ich, ich sollte hier auf dem Blog eine eigene Kategorie „Käsekuchen“ einrichten…wäre eine Überlegung wert.
Dieser hier ist die Variante ohne Boden, die ich noch mit Aprikosen und Schoko gepumpt habe. Es ist eine schöne Variante in der Aprikosenzeit.
Die Kombination aus Schokolade, Käsecreme und Frucht braucht wohl keine Worte mehr.

Käsekuchen mit Aprikosen-Schokoswirl
Zutaten:

Für den Boden:
100g Dinkelmehl 1050
1 Prise Salz
50g Butter
1 Ei
1 TL Zitronensaft
1 EL Zucker

Für die Füllung:
4-6 Aprikosen je nach Größe
3 TL Schokochips
! EL Semmelbrösel

Für die Creme:
80g Puderzucker
45g weiche Butter
1 Prise Salz
25g Maisstärke
1/2 gr. Bio Zitrone
2 Bio Eier Gr. S
330g Sahnequark
50ml Sahne

Für das Topping:
1 Aprikose
3 EL Aprikosenmarmelade

Etwas Fett und 2 EL Semmelbrösel (optional) für die Form

Portionen: ein Kuchen von 18 - 20 cm Durchmesser
Gesamtzeit: circa 30 Min. aktive Zeit plus 45 Min. Kühlzeit plus circa 45 Min. Backzeit
Hilfsmittel: Rührgerät, Zauberstab oder Standmixer

Für den Boden verknetet ihr einfach alle Zutaten schnell zu einem Mürbeteig. Ihr könnt dies mit den Händen machen oder, wenn ihr eine Küchenmaschine habt, einfach alles in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und kneten lassen.
Zu einer Kugel formen und mindesten 45 Min. in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit die Aprikosen waschen und halbieren. Eine Aprikosen in kleinere Stücke schneiden und mit der Marmelade pürieren und beiseite stellen.

Für die Creme verrührt ihr nun zunächst die trockenen Zutaten mit der weichen Butter, nicht wundern, es wird etwas klumpig.
Nun die beiden Eier nacheinander einrühren. Pro Ei circa 1 Minute. Jetzt die Bio Zitrone unter heißem Wasser abwaschen, die Schale vorsichtig abreiben und unter die Eier Mischung rühren. Zuletzt den Quark und die Sahne unterrühren.

Den Backofen auf 160°C Ober-und Unterhitze vorheizen.

Eine Kuchenform einfetten.
Den gekühlten Teig zu einem Kreis ausrollen, in die Form geben, leicht andrücken und am Rand etwas hochziehen.
Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und mit den Semmelbröseln bestreuen. Die halbierten Aprikosen mit der Schnittfläche nach unten auf den Teigboden setzten und die Creme darüber gießen. Nun die Schokodrops auf die Creme streuen

Den Kuchen auf der mittleren Schiene nun circa 15 Min. backen, dann die Schokolade unterrühren.
Die Aprikosenmarmeladenmischuung auf dem Kuchen verteilen und mit einem dünnen Stäbchen verswirlen.
Weitere 30 Min zu Ende backen.

Nach dem Backen circa 20 Minuten warten und den Kuchen vorsichtig mit einem Messer vom Rand lösen.
Komplett auskühlen lassen, bevor ihr ihn aus der Form nehmt.
Am besten eine Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Guten Appetit.

Anstelle der Aprikosen könnt ihr auch Pfirsiche oder Nektarinen nehmen.

Käsekuchen mit Aprikosen-Schokoswirl

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.