Vegane Hefe-Kürbis-Babka-Brötchen

von | Okt 23, 2021 | Stullen, Brot & Brötchen | 0 Kommentare

*Beitrag enthält Werbung*

Ihr Lieben,
nachdem in den letzten Tagen das Sturmtief Hendrik durch das Land gezogen ist, habe ich so richtig Lust bekommen, es mir im Haus gemütlich zu machen. Ich habe mein Arbeitszimmer etwas entrümpelt, einige Dinge weggeschmissen und andere auf den Dachboden verbannt. Das tut schon richtig gut. Den freigewordenen Platz habe ich dazu genutzt, einige Bücher vom Schreibtisch in die Regale umzuziehen und hier und da sind Kerzen und Lichterketten eingezogen.
Der Herbst kann also kommen.
Küchentechnisch bin ich theoretisch zwar schon etwas länger im Herbst Modus, praktisch habe ich aber tatsächlich noch nichts in dieser Richtung zu Stande gebracht. Die Liste der Dinge, die ich vorhabe ist aber echt lang, ihr dürft also gespannt sein.
Jetzt komme ich aber endlich zu meinem erstes Herbstrezept 2021.
Es sind herbstlich gewürzte Kürbis-Babka-Brötchen geworden. So lecker, fluffig und kürbissig, denn der Kürbis ist sowohl im Teig als auch in der Füllung. Sie sind ganz wunderbar für ein herbstliches Frühstück geeignet. Das Kürbispüree verleiht dem Teig nicht nur diesen warmen goldigen Farbton, sondern macht die Babka-Brötchen zusätzlich noch richtig saftig, so dass sie auch am nächsten Tag noch schmecken – falls noch welche übrig bleiben.
Ihr könnt für dieses Rezept übrigens fertiges Kürbispüree aus der Dose nutzen, oder ihr macht es einfach selber. Dazu einen Kürbis entkernen und ggf. schälen, in Stücke schneiden und im Ofen backen, bis er weich ist. Anschließend mit der Küchenmaschine oder dem Zauberstab fein pürieren.
Vorsicht beim Sternanis, ich würde ihn sehr sparsam verwenden, da er sehr intensiv schmeckt. Wie immer verwende ich die Gewürze von @tastyone_GmbH und mit meinem Rabattcode Naschware10 könnt ihr bei eurer Bestellung 10% sparen. Die Gewürze sind super aromatisch und intensiv und @tastyone unterstützt damit soziale Projekte in Indien, dem Herkunftsland der meisten Gewürze.

Ach ja, die Farbe ist wirklich so, nix Filter mit Sättigung hoch…just saying… .

Alles Liebe,
Kirstin

Vegane Hefe-Kürbis-Babka-Brötchen
Zutaten:

Für den Teig:
500g Dinkelmehl 1050
200g Kürbispüree
2 TL Trockenhefe
200ml lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
2 TL Salz

Für die Füllung:
200g Kürbispüree
1/2 TL Salz
3 TL Zucker
1-2 TL Zimt
optional 1/2 TL Sternanis

Und sonst noch:
etwas Hagelzucker zum Bestreuen

Portionen: circa 10 Babka-Brötchen
Gesamtzeit: 45 Min aktive Zeit, 60 Min.Gehzeit
Hilfsmittel: Handrührgerät

Zuerst vermischt ihr das Mehl mit der Hefe, dem Zucker, dem Wasser und dem Kürbispüree und knetet es mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem geschmeidigen Teig. Am Ende das Salz zugeben und nochmals gut durchkneten. Den Teig lasst ihr abgedeckt an einem warmen Ort gehen, bis er sich ungefähr verdoppelt hat.
Für die Füllung mischt ihr das Kürbispüree mit den Gewürzen.
Vorsicht beim Sternanis, ich würde es sehr sparsam verwenden, da es sehr intensiv schmeckt.
Ihr könnt ihn auch weglassen, dann schmeckt es insgesamt zimtiger.

Jetzt den Backofen auf 230°C Ober-und Unterhitze vorheizen.

Nach der Gehzeit rollt ihr den Hefeteig zu einem circa 30 x 60cm großen Rechteck aus. Dreht den Teig so, dass die kurze Seite des Rechtecks vor euch liegt. Dann streicht ihr die Füllung in die untere Hälfte bis zum Rand. Die obere Hälfte auf die untere schlagen und mit einem scharfen Messer in 3 cm breite Streifen schneiden.
Die Streifen verdreht ihr dann und formt sie zu einem Knoten.
Auf eine Backblech legen – am besten mit Backpapier – mit dem Hagelzucker bestreuen und 12-15 Min. im vorgeheizten Ofen backen.

Guten Appetit!

Diese Babka-Brötchen schmecken super zu süßen und zu herzhaften Belägen, man kann sie aber auch einfach pur essen.

Vegane Hefe-Kürbis-Babka-Brötchen
Vegane Hefe-Kürbis-Babka-Brötchen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.