Cremige Gnocchi-Pfifferlingpfanne

von | Okt 1, 2021 | Sattmacher | 0 Kommentare

Ihr Lieben,
der Sommer 2021 ist nun definitiv vorbei. Da ich ein großer Herbstfan bin, freue ich mich jedes Jahr auf meine liebste Jahreszeit. Insbesondere der Oktober hat es mir angetan. Die warmen Farben durch die tierstehende Sonne, die Bäume sind ebenfalls schön bunt und auf dem Markt gibt es eigentlich alles, was das Herz begehrt. Mir fällt die Entscheidung manchmal so schwer und ich muss mich sehr disziplinieren, beim Marktbesuch nicht total zu eskalieren…
Heute habe ich mich für diese cremig-würzige Gnocchi-Pfifferlingspfanne entschieden.
Die Kombination aus der rahmigen Soße mit den Pilzen und den Gnocchis ist pures Soulfood und für mich das perfekte Sonntag Abend Gericht.
Ich habe hier übrigens die vegane Variante gewählt, Tipps für die nicht-vegan findet ihr in den Bemerkungen.
Ich mag es ja auch immer besonders gerne, wenn man die Pfanne bzw. den Topf einfach in die Mitte des Tisches Stellen kann un die Familie sich direkt bedient.
Die Schmorpfanne von @welldone.studios eignet sich dazu besonders gut, denn sie besticht nicht nur durch die Optik sondern weist auch hervorragende Barteigenschaften auf. Ich brauche wirklich kaum fett und es genügt relativ wenig Hitze für beste Außerdem könnt ihr die Beschichtung, falls doch mal etwas daran kaputt sein sollte – direkt bei welldone erneuern lassen. Also auch sehr nachhaltig.
Wenn ihr neue Kochtöpfe oder Pfannen benötigt, schaut doch mal bei @welldone.studios vorbei. Dort gibt es hochwertige und ästhetische Produkte und mit meinem Rabattcode „WDxKirstin“ könnt ihr sogar noch 20% sparen.

Alles Liebe,
Kirstin

Cremige Gnocchi-Pfifferlingpfanne
Zutaten:

750g Pfifferlinge (ungenutzt)
3 Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
4 EL Olivenöl
1 EL Mehl
100 ml Haferkochcreme
250 ml bevorzugte Milch (wir hatten Mandel-Hafer)
etwas Zitronensaft
1 EL Gemüsebrühe
Salz& Pfeffer
eine Frühlingszwiebel, einige Zweiglein Thymian und etwas Kresse

Portionen: 4 Portionen
Gesamtzeit: aktive Zeit circa 45 Minuten
Hilfsmittel: eine große Pfanne

Zuerst putzt ihr die Pfifferlinge vorsichtig mit einer Bürste und bratet sie mit 2 EL Olivenöl in der Pfanne an, bis sie Farbe bekommen haben.
Die Gnocchis nach Packungsanweisung kochen.
Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken und mit 2 weiteren EL Olivenöl in der Pfanne glasig anschwitzen. Wenn alles schön angeröstet ist, stäubt ihr das Mehl über die Pilze und röstet auch das kurz an, bis es etwas Farbe bekommt. Mit der Milch ablöschen und circa 10- 15 Minuten bei milder Hitze kochen lassen.
Nun die Hafercreme hinzufügen und nochmals unter Rühren aufkochen lassen und anschließend mit der Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken.
Zuletzt die Pilze und die Gnocchis vorsichtig unterrühren und erhitzen bis alles gut warm ist, dann nochmals abschmecken.
Danach wascht ihr die Frühlingszwiebel und den Thymian, schneidet die Frühlingszwiebel in feine Ringe und zupft einige Blättchen vom Thymian ab.
Zusammen mit der Kresse alles auf die Pilzpfanne streuen und genießen.

Guten Appetit!

Vegan
Für die nicht-vegan Variante einfach die Hafercreme durch Sahne oder Schmand und die Pflanzenmilch durch Kuhmilch ersetzten.
Als Alternative zu den Gnocchi könnt ihr auch Nudeln nehmen.

Cremige Gnocchi-Pfifferlingpfanne

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.