Supersaftiger upside-down Orangen-Grieskuchen

von | Feb 27, 2022 | Desserts, Eis & süße Leckereien, Kuchen & Co. | 0 Kommentare

Supersaftiger upside-down Orangen-Grieskuchen

Guten Morgen Ihr Lieben,
inzwischen ist es bereits Ende Februar, in der Ukraine tobt ein Krieg und ich habe mich in den letzten Tagen ständig gefragt, wie ich hier weiter machen soll. Ist es die richtige Zeit, sich mit Rezepten, Kochen und Backen zu beschäftigen? Ist es besser, es nicht zu tun? Eine eindeutige, für alle gültige Antwort gibt es hier sicherlich nicht. Es gibt nicht mal eine klare Antwort für mich selber. Heute habe ich entschieden weiter zu machen. Morgen kann das aber schon wieder anders aussehen.
Ich betrachte meine Arbeit hier als Angebot, welches ihr zur Inspiration, zum Appetit holen oder eben zur Ablenkung nutzen könnt. Ich verstehe aber absolut, wenn ihr das momentan nicht oder nicht so oft könnt oder wollt.
Es hat einfach jeder seinen ganz eigenen Weg, mit dieser schlimmen Situation umzugehen und ich habe mich für den Moment entschieden, hier in für mich angemessener Form weiter zu machen.
Wir müssen uns allen und uns selbst mit der nötigen Toleranz gegenübertreten, den eigenen Weg zu gehen und gehen zu lassen, diesen auch zu ändern oder auch nicht.

Nun aber zum Kuchen.
Der Frühling steht in den Startlöchern. Morgens ist es früher und abends länger hell und man hört schon vereinzelt die Vögel zwitschern. Es wird also Zeit sich auch foodblogtechnisch so langsam dem Frühling zu widmen. Bevor das aber soweit ist, möchte ich unbedingt noch diesen Blutorangen-Gries-Kuchen mit euch teilen.
Er ist durch den Anteil an Gries, Saft und Joghurt im Teig wirklich suuuuuper saftig, außerdem vegan und ganz ganz schnell und einfach. Ihr schichtet die Zutaten in umgekehrter Reihenfolge in die Form, der flott zusammengerührte Teig kommt einfach zuletzt obenauf. Nach dem Backen wird der Kuchen gestürzt. Fertig.
Sieht toll aus und ist wirklich so saftig.
Alles Liebe,
Kirstin

Supersaftiger upside-down Orangen-Grieskuchen
Zutaten:

190g Dinkelmehl 1050
190g feiner Gries
100g Zucker
10g Backpulver
1/2 TL Vanillepulver
1 Prise Salz
190g bevorzugter Joghurt (ich hatte Kokosjoghurt)
90ml Pflanzenöl
25ml Orangensaft

2 Blutorangen
2 EL feiner Zucker
2 EL Mandelböätter

Portionen: ein Kuchen von 20cm Durchmesser
Gesamtzeit: 25 Min plus 40 Min Backzeit
Hilfsmittel: Handrührgerät

1. Zuerst schält ihr die Orangen (auch die weiße Haut) und schneidet sie in circa 3-5mm dicke Scheiben.

2. Alle trockenen Zutaten für den Teig mit dem Löffel miteinander mischen, anschließend die feuchten Zutaten dazu geben und mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren.

3. Die Form fetten und mit Backpapier auslegen, den Ofen auf 200°C Ober-und Unterhitze vorheizen.

4. Mandeln und Zucker in die Form streuen und die Orangenscheiben gleichmäßig darauf verteilen. Zuletzt den Teig darüber geben. Den Kuchen circa 40 Min backen.

Guten Appetit!

Wenn ihr den Kuchen erst am Tag nach dem Backen essen wollt, lasst die Mandeln beim Backen weg und röstet sie am nächsten Tag frisch in der Pfanne an.
Fall ihr noch weitere vegane Tartes ausprobieren mögt, kann ich euch meine Schokoladentorte mit Birnen & Popcorn sehr ans Herz legen.

Supersaftiger upside-down Orangen-Grieskuchen
Supersaftiger upside-down Orangen-Grieskuchen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.