Violette Kartoffelsuppe mit gerösteten Kichererbsen

von | Jan 18, 2022 | Rezepte, Sattmacher | 0 Kommentare

Violette Kartoffelsuppe mit gerösteten Kichererbsen

Ihr Lieben,
es ist Januar, das Wetter ist – sagen wir mal vorsichtig – nicht so schön, ich versuche mir hier und da den Kuchen und die Süßigkeiten und überlege, was die Küche wohl spannendes hergibt, was zudem noch in den Veganuary passt.
Tatsächlich kann mir eine liebe Nachbarin zur Hilfe, die mir diese tollen und dazu noch regionalen violetten Kartoffeln geschenkt hat.
Mit den Worten: „guck mal, du hast doch einen Foodblog, da kannst du die doch bestimmt gebrauchen“ hat sie mir die Kartoffeln in die Hand gedrückt. Und wie ich konnte. Regionale, violette Kartoffel. Meeega!!!
Ich hatte sofort die Idee, daraus eine Suppe zu kochen. Lila Suppe.
Zum Glück hatte ich auch recht kräftig gefärbte Kartoffeln, die nach dem Dämpfen noch recht violett waren.
Ein bisschen habe ich dann noch mit dem Heidelbeerpulver von Sunday naturalt nachgeholfen.
Ein richtig schöner Farbtupfer im grauen Januar.
Alles Liebe,
Kirstin

Violette Kartoffelsuppe mit gerösteten Kichererbsen
Zutaten:

Für die Suppe:
1 kg violette Kartoffeln
174 Knollensellerie
2 EL Olivenöl
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL getrockneter Thymian
1-1,5l Gemüsebrühe
200ml pflanzliche Kochcreme (ich hatte die Cashewcreme von ecolmil)
Saft 1/2 Zitrone
Salz & Pfeffer
opt. 1 Tl Heidelbeerpulver

Für das Topping:
1 kleine Dose Kichererbsen
1 Knoblauchzehe
1 Biozitrone
etwas Schnittlauch klein geschnitten
Salz&Pfeffer
opt. einige Chiasamen

Portionen: 6 Personen
Gesamtzeit: 40-50 Min.
Hilfsmittel: leistungsstarker Zauberstab

1. Die Kartoffeln im Dampfgarer mit Schale weich kochen und anschließend pellen.

2. Währenddessen die Zwiebel und den Knoblauch schälen und das Öl in einem größeren Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten und mit dem Thymian würzen. Den Sellerie schälen, klein schneiden und später mit braten bis alles weich ist.

3. Die fertigen, gepellten Kartoffeln grob schneiden und zur Zwiebelmischung geben. Zusammen mit der Brühe aufkochen und die Suppe mit dem Zauberstab pürieren.Wenn ihr die Farbe etwas kräftiger mögt, könnt ihr etwas Heidelbeerpulver dazu geben.

4. Zuletzt die Pflanzencreme einrühren und mit Zitronensaft und Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten.

5. Die Kichererbsen abgießen, den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden, die Bio Zitrone waschen und in Scheiben schneiden.
Alles in einer trockenen Pfanne bei mittlerer Hitze anrösten.

6. Die Suppe in die Suppenteller füllen und mit dem Topping belegen.

Guten Appetit.

Wenn ihr gerne Suppen mögt, schmeckt euch bestimmt auch meine Kürbis-Quitten-Suppe mit frischem Ingwer

Violette Kartoffelsuppe mit gerösteten Kichererbsen
Violette Kartoffelsuppe mit gerösteten Kichererbsen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.