Zimtstern-Cheesecaketarte mit Cranberries

von | Dez 18, 2021 | Desserts, Eis & süße Leckereien, Kuchen & Co. | 0 Kommentare

*Beitrag enthält Werbung*
Ihr Lieben,
gerade mit Weihnachten verbinden wohl die meisten von uns auch etliche Kindheitserinnerungen.
Gedanken pappen auf wie z.B. „früher gab es bei uns immer Raclette am Heiligabend“ oder „ich durfte immer erst ins Weihnachtszimmer, wenn ich ein Weihnachtslied gesungen habe“ oder „Heiligabend hat immer mein Vater in der Küche gestanden“.

Ich erinnere mich immer daran, dass meine Mutter jedes Jahr ihre Variante der Vanillekipfel gebacken hat, ausgestochen, nicht gerollt und immer nur mit Vanillezucker aromatisiert. Sie hat aber nie Zimtsterne gebacken.
Ihr Standardspruch war immer: „die kann man besser kaufen, dann schmecken sie wenigsten“.

Liebe Mama, an dieser Stelle muss ich dir widersprechen.
Ich habe die Zimtstern Backmischung von Biovegan ausprobiert und bin ehrlich begeistert.
Nicht zu süß, vegan und bio. Wirklich eine Herzensempfehlung. Schnell gebacken sind sie außerdem.
Bei meiner Tarte habe ich die Backmischung außerdem noch für den Boden genutzt und es war einfach nur köstlich.
Weihnachten pur, gerade in Kombination mit den Cranberries und der Seidentofu-Vanillecreme.
Ich sage euch: „Zimt, Cranberries und Vanille in einem Kuchen ist wirklich Weihnachten pur. Probiert es unbedingt mal aus!“
Wenn ihr noch auf der Suche nach einem wirklich weihnachtlichen Kuchen seid, oder einfach nur schnelle, biovegane Plätzchen backen wollt, probiert Biovegan alle mal aus.
Alles Liebe,
Kirstin

Zimtstern-Cheesecaketarte mit Cranberries
Zutaten:

Für Boden und Zimtsterndeko:
2 Pakete Biovegan Zimtstern Backmischung
60g weiche vegane Butter
1 Prise Salz
90ml Wasser
Fett und Semmelbrösel für die Form
Hülsenfrüchte zum Blindbacken

50g Puderzucker
einige Spritzer Zitronensaft

Für die Canberry Schicht:
200g Cranberries
100ml plus 3EL Traubensaft
50g Zucker
1 EL Stärke
1 Prise Salz

Für die Cheesecakeschicht:
400g Seidentofu
30g Mandelsahne
1 Prise Salz
1/2 TL Vanillepulver
50g Zucker
2 EL Stärke
Saft 1/2 Zitrone

Für die Deko
60g Cranberries
einige Rosmarinspitzen
60g Zucker
40 ml Wasser
3 El feinster Zucker

Portionen: eine Tarte von 28cm Durchmesser
Gesamtzeit: 75 Min. aktive Zeit. Plus Kühl- und Wartezeit
Hilfsmittel: 28ger Tarteform, bestenfalls mit herausnehmbaren Boden, Ausstechform Stern, Zauberstab

1. Cranberries und Rosmarin für die Deko waschen. Den Zucker mit dem Wasser aufkochen und so lange kochen, bis er komplett geschmolzen ist. Das Sirup leicht abkühlen lassen und erst dann Cranberries und Rosmarin hineingeben und von allen Seiten mit Zuckersirup bedecken, circa 5 Minuten ziehen lassen. Danach auf einem Kuchengitter abtropfen lassen. Nach circa 1 Stunde wälzt ihr die Cranberries und den Rosmarin in dem feinem Zucker und lagert beides bis zur weiteren Verarbeitung auf dem Kuchengitter.

2. Den Backofen auf 150°C Ober-und Unterhitze vorheizen.

3. Den Teig für den Boden und die Zimtsterne nun nach Packungsanweisung zubereiten. Ich habe zusätzlich noch eine Prise Salz hinzugefügt.
Nach der Kühlzeit den Teig einen guten halben Zentimeter dick ausrollen und in die gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Tarteform geben, am Rand entsprechend hoch ziehen. Ein Backpapier auf den Teig geben und die Hülsenfrüchte zum Blindbacken darauf geben. Den Boden bei 150°C 10 Min. blind backen,
Aus dem restlichen Teig Sterne in verschiedenen Größen ausstechen und ebenfalls 10 Min bei 150°C Ober-und Unterhitze backen.

4. Für das Cranberrykompott die Cranberries zusammen mit dem Traubensaft und dem Salz zum Kochen bringen. Die Stärke zuerst mit dem Zucker mischen und anschließend mit den 3EL Traubensaft glatt rühren, in das kochende Kompott geben und nochmals aufkochen lassen. Die Mischung mit dem Zauberstab glatt pürieren.

5. Das Kompott nun gleichmäßig auf dem Zimtsternboden verteilen und komplett abkühlen lassen.

6. Für die Cheesecakecreme den Seidentofu mit Sahne, Salz und Vanille verrühren. Den Zucker mit der Stärke mischen und mit dem Zitronensaft glatt rühren.
Die Stärkemischung in den Seidentofu einrühren und alles zusammen glatt rühren und auf der erkalteten Cranberryschicht verteilen.

7. Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen und den Kuchen circa 30 Min. fertig backen.

8. Für die Zimtsterne den Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit ein wenig Zitronensaft zu einer glatten, zähflüssigen Creme verrühren und die Sterne damit bestreichen und trocknen lassen.

10. Den Kuchen mit den Zimtsternen, und den gezuckerten Cranberries bzw. Rosmarinzweiglein dekorieren und genießen.

Guten Appetit!

Wenn ihr noch auf der Suche nach weihnachtlichen Kuchenrezepten seid, probiert doch mal meinen weihnachtlichen Apfelkuchen oder meinen Canberry Cheesecake mit Zimtstreuseln.

Zimtstern-Cheesecaketarte mit Cranberries
Zimtstern-Cheesecaketarte mit Cranberries

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.