Vegane Haselnuss-Dattel-Pralinen

von | Dez 24, 2021 | Desserts, Eis & süße Leckereien, Snacks, Dips & Kleinigkeiten | 0 Kommentare

Ihr Lieben,
wer kennt ihn nicht, den Weihnachtsklassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Bei diesem Film fallen mir immer die Weihnachtsfeste meiner Kindheit ein, die ich mit meiner Mutter und meiner Oma mit Tee und Lebkuchen bei genau diesem Film auf dem Sofa verbracht habe. Mein Vater war nicht so ein Fan von Märchenfilmen und hat sich in diesen Zeiten immer mit seiner Modelleisenbahn beschäftigt.

Kurz und gut, dieser Film ist bei uns fester Bestandteil des Weihnachtsprogramms und deshalb habe ich mich bei meinem Beitrag für unseren Instagram Adventskalender für diese veganen Dattel-Haselnuss-Pralinen entschieden.

Diese veganen Haselnuss-Dattel-Pralinensind eine gesundere, zuckerfreie Alternative zu den bekannten Schokokugeln und passen meiner Meinung nach perfekt auf den bunten Weihnachtsteller.
Stichwort gesünder Naschen. Probiert sie unbedingt mal aus, es lohnt sich.

Dies ist mein Beitrag zu unserem Instagram Adventskalender und ich bin am 24., also am heiligen Abend dran. Demzufolge ist das mein diesjähriger Weihnachtspost.

Ich wünsche allen Lesern meines kleinen Foodblogs frohe und gesunde Weihnachten. Macht euch ein paar schöne und entspannte Tage.

Alles Liebe,

Kirstin

 

Vegane Haselnuss-Dattel-Pralinen
Zutaten:

150g Haselnüsse
65g entkernte Soft-Datteln
1 TL Rohkakopulver
1EL Ahornsirup oder Wasser
1 gute Prise Salz
50g Haferflocken
120g Schokolade 70%
1 TL Kokosöl

Portionen: 10-12 Pralinen
Gesamtzeit: 45 Min plus Kühlzeit.
Hilfsmittel: Foodprozessor

1. Die Haselnüsse in einer trockenen Pfanne rösten und anschließend in einem Küchenhandtuch die Schale abreiben und danach erkalten lassen.

2. Die Dattel circa 30Min in Wasser einweichen und danach abgießen, das Wasser aufheben

3. Die Haferflocken im Foodprozessor zu Hafermehl verarbeiten

4. Von den Nüssen 1×12 Kerne und 1x30g zur Seite legen, die restlichen Haselnüsse nun zusammen mit den Datteln, Hafermehl, Rohkakao, Ahornsirup und evtl. etwas
Dattelwasser im Foodprozessor zu einem festen Mus pürieren, das Mus circa 30 Min einfrieren.

5. Das Dattel-Haselnuss-Mus in 12 gleich große Portionen teilen, zu Kugeln formen und dabei jeweils eine Haselnuss in der Mitte der Kugeln einarbeiten und wieder
kalt stellen

6. Die Schokolade hacken und zusammen mit dem Kokosöl über dem Wasserbad schmelzen. Die 30g aufgehobenen Haselnüsse fein hacken. Sobald die Schokolade
geschmolzen ist, die gehackten Nüsse in die Schokolade geben, durchrühren und die Dattel-Haselnuss-Kugeln in die Schoko tauchen.

7. Auf einem Kuchengitter trocknen lassen und die vegane Haselnuss-Dattel-Pralinen genießen.

Die Pralinen im Kühlschrank lagern, sie halten circa 1 Woche.

Guten Appetit!

Wenn ihr vegane Süßigkeiten mögt, sind bestimmt auch meine Salted-Caramel-Erdnuss Schokoriegel oder Ofendonuts etwas für euch.

Vegane Haselnuss-Dattel-Pralinen
Vegane Haselnuss-Dattel-Pralinen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.